Anwaltsbüro in Deutschland
 

Hahn und Partner - Rechtsanwälte in Hamburg seit 1960

Hamburg

- Inkasso in Deutschland -

Ihr Schuldner in Deutschland zahlt nicht ?
Wenn es um den Einzug offener Forderungen in Deutschland geht, dann sind wir seit nunmehr über 50 Jahren der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir sind spezialisiert auf den außergerichtlichen Forderungseinzug (Inkasso) und die allfällige anschließende gerichtliche Durchsetzung von Forderungen samt Zwangsvollstreckung.
Sehr oft reagieren Schuldner in Deutschland nicht, wenn der Gläubiger seinen Sitz im Ausland hat. Dieses Problem schaffen wir für Sie aus der Welt, denn sobald wir als deutsche Anwälte uns einschalten, merkt der Schuldner, dass die Situation ernst wird. Deshalb können wir auch in über 80% der Fälle freiwillige Zahlungen der Schuldner nach der Inkassotätigkeit auf unsere anwaltlichen Mahnschreiben und unsere telefonische Mahntätigkeit verzeichnen, so dass ein Gerichtsprozess meist nicht erforderlich wird.
Gemäß dem deutschen Recht nehmen wir für unsere Tätigkeit - im Gegensatz zu einem russischen Inkassounternehmen - keine Erfolgsprovision; wir rechnen unsere Gebühren ausschließlich nach den gesetzlichen Vorgaben der deutschen Rechtsanwaltsvergütungsverordnung (RVG) ab.
Dabei ist es für Sie wichtig zu wissen, dass der Schuldner in Deutschland im Falle des Zahlungsverzugs nicht nur Verzugszinsen, sondern auch die Kosten eines eingeschalteten Rechtsanwalts erstatten muss. Wenn der Schuldner sich als zahlungsfähig erweist, ist unsere Tätigkeit also im Ergebnis völlig kostenneutral für Sie.
Um für Sie tätig sein zu können, benötigen wir in jedem Fall zunächst Kopien der unbezahlten Rechnungen. Diese offenen und unbezahlten Rechnungen können Sie uns per E-Mail schicken. Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.
Mehr Informationen
austria@raehup.de
Die Eintreibung offener Forderungen und unbezahlter Rechnungen ist die Spezialität deutscher Anwälte. Die Abwicklung erfolgt kostenneutral; nachdem der säumige Schuldner ausfindig gemacht wurde, erhält er zunächst Mahnschreiben und Drohbriefe vom Anwalt. Dabei ist zu beachten, dass die Beauftragung eines deutschen Anwalts preiswerter und kostengünstiger ist als die Einschaltung eines Inkassobüros.