Anwaltsbüro in Deutschland
Hahn und Partner - Rechtsanwälte in Hamburg seit 1960
Hamburg
1.10.2018

Rechtsberatung durch Anwälte in Deutschland

Icon Es geht hier um die Frage, ob der Geschädigte Aufgaben auf Rechtsberater übertragen darf. Und daneben, welche Tätigkeiten er selbst ausführen muss. In Inkassofällen stehen nicht die Kosten der Schadensermittlung zur Entscheidung - wie etwa bei Verkehrsunfällen in Deutschland. Es geht auch nicht um die außergerichtliche Abwicklung des Schadensersatzanspruchs, die den Auftrag zur Durchführung von Reparaturen, die Anmietung eines Ersatzfahrzeugs und ähnliches umfasst. In Forderungsfällen ist zu entscheiden, ab wann ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden darf, wenn eine Forderung unstreitig feststeht - auch der Höhe nach - der Schuldner aber nicht pünktlich zahlt.
Für den Auftrag an einen Rechtsanwalt gilt — ähnlich wie im Transportgewerbe — die Rechtslage, dass die Gebühren nur ersetzt werden müssen, wenn die Beauftragung erforderlich war. Ist in einem komplizierten Schadensfall, zum Beispiel bei Beschädigung von Fahrzeugen durch andere Kraftfahrzeuge, die Haftung der Versicherung so klar, dass aus der Sicht des geschädigten Unfallbeteiligten kein Anlass zu Zweifeln an der Ersatzpflicht des Verursachers besteht, so ist für die erstmalige Geltendmachung des Anspruchs gegenüber dem Schuldner bzw. seiner Versicherung die Einschaltung eines Rechtsanwalts in Deutschland nur dann erforderlich, wenn der Fahrzeughalter selbst hierzu aus besonderen Gründen, wie etwa Mangel an vertraglicher Verpflichtung, nicht in der Lage ist.
Icon Jedoch kann der Gläubiger die weitere Bearbeitung des Schadensfalls auf Kosten des Vertragspartners einem Anwalt übertragen, wenn die erste Mahnung nicht zur unverzüglichen Regulierung des Schadens führt. Muss namentlich der geschädigte Unternehmer einerseits die erstmalige gerichtliche Geltendmachung der Forderung hinsichtlich aller einfach gelagerten Verträge grundsätzlich auf eigene Kosten vornehmen, so kann er andererseits sämtliche Fälle, die nicht schon aufgrund dieser schriftlichen Zahlungsaufforderung anstandslos beglichen werden, sogleich auf Kosten des säumigen Schuldners einem Rechtsanwalt zur Bearbeitung übertragen. Es ist dazu nicht erforderlich, den Schuldner schriftlich in Verzug zu setzen. Der Anspruch folgt bei Verkehrsunfällen oder Schäden aus Vertragsverletzung und unerlaubter Handlung aus §§ 823, 249 BGB. Flagge Berlin

- Inkasso in Deutschland -

Ihr Schuldner in Deutschland zahlt nicht?
Wenn es um den Einzug offener Forderungen in Deutschland geht, dann sind wir seit nunmehr über 50 Jahren der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir sind spezialisiert auf den außergerichtlichen Forderungseinzug (Inkasso) und die allfällige anschließende gerichtliche Durchsetzung von Forderungen samt Zwangsvollstreckung.
Sehr oft reagieren Schuldner in Deutschland nicht, wenn der Gläubiger seinen Sitz im Ausland hat. Dieses Problem schaffen wir für Sie aus der Welt. Denn sobald wir als deutsche Anwälte uns einschalten, merkt der Schuldner, dass die Situation ernst wird. Deshalb können wir in über 80% der Fälle eine schnelle Zahlung der Schuldner nach der Inkassotätigkeit in Deutschland auf unsere anwaltlichen Mahnschreiben und unseren persönlichen Kontakt zum Schuldner erreichen, so dass ein Gerichtsprozess meist nicht erforderlich wird.
Deutsches Inkassounternehmen: Gemäß dem deutschen Recht nehmen wir für unsere Tätigkeit - im Gegensatz zu einem Inkassounternehmen - keine Erfolgsprovision; wir rechnen unsere Gebühren ausschließlich nach den gesetzlichen Vorgaben der deutschen Rechtsanwaltsvergütungsverordnung (RVG) ab.
Der Schuldner in Deutschland: Dabei ist es für Sie wichtig zu wissen, dass der Schuldner in Deutschland im Falle des Zahlungsverzugs nicht nur Verzugszinsen, sondern auch die Kosten eines eingeschalteten Rechtsanwalts erstatten muss. Wenn der Schuldner sich als zahlungsfähig erweist, ist unsere Tätigkeit im Ergebnis also völlig kostenneutral für Sie.
Um für Sie tätig sein zu können, benötigen wir zunächst einmal nur Kopien der unbezahlten Rechnungen. Die schicken Sie uns einfach per E-Mail:

austria@raehup.de

Icon Die Eintreibung offener Forderungen und unbezahlter Rechnungen ist die Spezialität deutscher Anwälte. Die Abwicklung erfolgt kostenneutral; nachdem der säumige Schuldner ausfindig gemacht wurde, erhält er zunächst Mahnschreiben und Drohbriefe vom Anwalt aus Hamburg. Dabei ist zu beachten, dass die Beauftragung eines deutschen Anwalts preiswerter und kostengünstiger ist als die Einschaltung eines Inkassobüros.
Bei der Lieferung oder dem Verkauf von Waren aus Österreich nach Deutschland stehen die Verkäufer immer wieder vor dem Problem, dass der Kunde in Deutschland nicht bezahlt, weil er die gelieferten Waren nicht bezahlen will oder nicht bezahlen kann. Abhilfe kann hier die Einholung von Bonitätsauskünften noch vor Abschluss eines Vertrages schaffen. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass versehentlich ein insolventer oder überschuldeter Schuldner auf Rechnung beliefert wird.
Die Suche nach dem Schuldner wird erheblich erleichtert, wenn ortsansässige Rechtsanwälte in Deutschland mit dem Einzug der Forderung beauftragt werden. Diese kennen die besondere rechtliche Situation und die notwendigen gerichtlichen Schritte, um eine Zwangsvollstreckung in Deutschland einzuleiten.
- Mehr Informationen über Anwälte in Deutschland -
Bayern